Segenswünsche

Mit Segenswünschen kann ich mir und anderen Menschen, die ich damit beglücke, das Blaue vom Himmel runter wünschen.

Die Form entstammt der irischen Tradition, die keltische Spiritualität, Nähe zur Natur, Bodenständigkeit, Frömmigkeit und einen ordentlichen Schuss Humor vereinen. „Möge die Straße dir entgegen kommen und der Wind in deinem Rücken sein …“ ist ein bekannter Segenswunsch, der auch vertont wurde.

Meine Segenswünsche sind moderner und haben ihren Sitz heutigen Leben. Aus einem Anlass heraus, z.B. einer Hochzeit, eines Umzugs oder eines runden Geburtstages verschenke ich Segenswünsche. Meist kreisen die Wünsche um ein Thema, das dem Anlass oder der Person entspricht (z.B. Hüte oder Radfahren).

Als Beispiel ist hier ein Segenswunsch zu lesen, den ich zur Jahreswende 2010 ersonnen habe …

Segenswunsch zum neuen Jahr.